ADHS Erwachsene

– Aktueller Flyer mit Tool zur eigenen Nutzung zum Download: Flyer_ADHS

Flyer AD(H)S-Online Training ab 17. Oktober 2024 „Mein Wunschprojekt in 3 Monaten“ zum Download: Mein_eigenes_Projekt

– Einmalige Gelegenheit im Rahmen einer Weiterbildung: günstige Teilnahme an einem umfassenden AD(H)S-Training für alle betroffenen Lebensbereiche, basierend auf verhaltenstherapeutischen Grundlagen nach Prof. Lauth, Flyer zum Download:  Angebot Training nach Lauth

Videovorstellung:

Den ADHS-Flyer mit Selbsthilfe- Tool zum kostenlosen Download finden Sie hier: Flyer_ADHS.

Ein besonderes Anliegen ist für mich das Thema ADHS bei Erwachsenen:

ADHS das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität.
Studien, die die Häufigkeit des Erwachsenen-AD(H)S in der Allgemeinbevölkerung untersucht haben, zeigen, dass weltweit bei, je nach Studie, 3 bis 5 % der Erwachsenen ein ADHS vorkommt.

Die Hauptsymptome von ADHS,

Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit, Ablenkbarkeit und Impulsivität bleiben oft von der Kindheit bis ins hohe Alter bestehen. Während die Hyperaktivität abnimmt, aber z.T. noch in Wippen mit den Füßen oder ständiger, gefühlter innerer Unruhe bemerkbar ist, können Ablenkbarkeit und Aufmerksamkeitsprobleme sogar zunehmen.

Erwachsene mit ADHS haben bis zu ihrer Diagnosestellung häufig eine längere Leidensgeschichte hinter sich. Sie hatten aufgrund ihrer Symptome oft ein Leben lang Probleme, aber keinen Namen dafür gefunden. Als Kind wurden sie vielleicht gemobbt und hörten Sprüche wie „Du bist dumm“, „Träumsuse“ oder „Versager“,  Als Erwachsene erlebten sie berufliche und private Misserfolge, viele bleiben bis heute in beruflicher Hinsicht, trotz oft hoher Intelligenzquote, weit hinter ihren Möglichkeiten zurück.

Betroffene Erwachsene leiden häufig unter starken Stimmungsschwankungen und haben ein nur gering ausgeprägtes Selbstwertgefühl. Sie haben einen inneren Schmerz entwickelt. Hinzu kommen bei den meisten Erwachsenen komorbide Belastungen wie Depressionen, Persönlichkeits- oder Angststörungen.
Oft haben Betroffene Probleme, ihr Leben zu organisieren und Ordnung zu schaffen. Auf Grund ihrer Ablenkbarkeit, Vergesslichkeit und Impulsivität werden sie in sozialen Gruppen schnell zu Außenseitern. Das wiederum verstärkt ihre Selbstzweifel und Minderwertigkeitsgefühle.

Ich sehe das Syndrom nicht nur als Störung

Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit haben auch viele Stärken, die bei richtiger Förderung die negativen Seiten überwiegen können.

Diese Stärken sind beispielsweise:

Kreativität, Offenheit, Empathie und die Fähigkeit zu hyperfokussieren, sich also besonders intensiv auf ein, subjektiv interessantes, Thema zu konzentrieren. Darin werden sie dann häufig sogar Experten. Viele Künstler und Wissenschaftler haben das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom.

Wenn Sie von AD(H)S betroffen sind, möchte ich Sie darin unterstützen, Ihre Stärken aufzubauen und Ihre Schwächen zu kontrollieren.
Dazu biete ich ADHS-Coaching, sowohl Einzelcoaching als auch in einer Gruppe, an. Auf Wunsch ist auch ein Online-Coaching möglich. Gerne informiere ich in einem Vortrag über die Thematik AD(H)S bei Erwachsenen.

Einen ausführlichen Artikel aus der Sicht einer Betroffenen finden Sie hier.

______________________________________________________________________________________________________

Tools und Strategien für den Alltag kennenlernen, trainieren und an den Eigenbedarf anpassen-
1 Quartals-Workshop mit 3 Terminen 

Beginn: Donnerstag, 17. Oktober 2024 19 Uhr

Mein Wunschprojekt in drei Monaten

planen und durchführen – mit AD(H)S- Strategien

AD(H)S wird als Störung der Selbststeuerung angesehen. Aufgrund mancher Misserfolge in der bisherigen Lebensgeschichte werden größere und langfristige Projekte häufig ganz gemieden.  Es fehlen Kompetenzen und Strategien zum Umgang mit dem etwas anders funktionierenden AD(H)S-Gehirn. In diesem Workshop werden Strategien vorgestellt, ausprobiert und eingesetzt an einem selbst gewählten, eigenen Projekt.

Themen-Workshop (2h), Donnerstag, 17. Oktober 2024 um 19 Uhr als Online-Treffen

  • Vorstellung des Themas „Ein Projekt planen“ und der Strategien dazu, Training, Austausch, Einteilung in Zweier-Arbeitsgruppen

Die Zweier-Arbeitsgruppen bleiben während des Trainings zur gegenseitigen Unterstützung und Ermutigung in Kontakt.

Zwei Folgetreffen in der Gruppe (1,5 h), Donnerstag,  14. November und 12. Dezember jeweils  um 19 Uhr

  • Erfahrungsaustausch: Erfolge und Schwierigkeiten sowie mögliche Lösungsstrategien entwickeln

Kosten: 50 EUR /Pers. (Gesamtbetrag für alle 3 Termine) zu zahlen vor dem ersten Termin.

Referenten: Joachim Kristahn, Diplompsychologe und Christlicher Therapeut (IGNIS), jetzt mit eigener Praxis im aktiven Ruhestand, Joachim.Kristahn@t-online.de

Andrea Welzenbach, Christliche Beraterin (IGNIS), Heilpraktikerin für Psychotherapie, AD(H)S-Coach und Traumaberaterin mit eigener Praxis in Würzburg,
ADHS@lebensberatung-welzenbach.de

Anmeldung: bei Andrea Welzenbach oder Joachim Kristahn über die Mailadresse.

Flyer hier: Mein Wunschprojekt in 3 Monaten

Einmalige Gelegenheit im Rahmen meiner Weiterbildung zur AD(H)S-Trainerin nach Prof. Lauth:

Flyer: Angebot_Training_nach_Lauth

Gruppentraining/Einzeltraining für Erwachsene mit AD(H)S 

Ziele

  • Etablieren von Abläufen und Strukturen, Gewohnheiten und die Entwicklung eigener Kompetenzen

–> für einen langfristigen Erfolg im Alltag

  • Rasche Reduzierung der Alltags-Belastung

–> gelasseneres und konstruktives Herangehen an die schwierigen Alltagssituationen

  • Zusammenstellen eigener Beschlüsse in einer Tabelle

–>erprobte Tools für jeden betroffenen Lebensbereich – übersichtlich zusammengestellt

Kosten

  • 225 € / Person für 15 Treffen (15  € / Treffen)
  • Erwerbslose/Studenten 150 € (10 € / Treffen)
  • Zahlung nach einem informellen Kennenlerngespräch vor dem ersten Treffen

Voraussetzungen für die Teilnahme  (Klärung in einem kostenlosen Vorgespräch):

  • AD(H)S-Diagnose oder die begründete Vermutung einer AD(H)S
  • mindestens 18 J
  • ausreichende Motivation, sich weiterzuentwickeln und etwas zu ändern
  • verbindliche Teilnahme an allen Terminen (bei Absage, z.B. im Krankheitsfall, werden die Wochen-Unterlagen geschickt)
  • erledigen der Trainingsaufgaben
  • aktive Mitarbeit in der Gruppe

Theoretische Grundlagen

ADHS wird als Störung der Selbststeuerung angesehen. Im Erwachsenenalter haben sich unterschiedliche Verhaltensweisen entwickelt auch aufgrund der sozialen Lerngeschichte (z.B. Mobbing, ständige Kritik), die den Alltag anstrengend machen und zu erheblichen Misserfolgen führen. So werden bspw. größere und langfristige Projekte häufig ganz gemieden.  Es fehlen Kompetenzen und Strategien zum Umgang mit dem etwas anders funktionierenden ADHS-Gehirn, häufig Performanz- oder Kompetenzdefizite genannt.

  • So werden häufig Dinge aufgeschoben, obwohl sie als wichtig angesehen werden.
  • Übergeordnete Lösungswege (z.B. Problemlösestrategien, Pro-Contra-Listen etc.) werden nicht eingesetzt.
  • Eigene Ziele werden nicht verwirklicht, Notwendiges  wird nicht getan.
  • Planungen einschließlich dem Unterteilen von Zielen in kleinere Schritte werden nicht umgesetzt, auch um die mit dem Planen  verbundene Anstrengung zu vermeiden
  • Grund für die Nicht-Umsetzung von Vorhaben sind die ADHS spezifische Impulsivität und Ablenkung.
  • Dafür sagt man sich selbst zu optimistisch, dass das alles „irgendwie schon von alleine geht“.
  • Daraus resultierende Frustrationserlebnisse führen zu einer reduzierten Selbst- und Erfolgserwartung und zu Minderwertigkeitsgefühlen.

Das strukturierte Training umfasst alle wichtigen Bereiche des Alltags und  hilft dabei, dass die bereits vorhandenen Fähigkeiten

  • besser und öfter eingesetzt werden
  • das nicht Gekonnte angemessen geübt wird, um zur Routine zu werden.

Themenblöcke

  • Einführung und Wissenswertes über AD(H)S
  • Den Alltag organisieren
  • Eigene Potentiale nutzen
  • Mit anderen kommunizieren
  • Persönliche Risiken erkennen und kontrollieren
  • Fortschritt bewahren und Rückfälle vermeiden

Treffen

  • Online-Treffen über Zoom oder, je nach Vereinbarung, Präsenztreffen in meiner Praxis in Würzburg
  • Gesamtgruppe: 4-6 TN
  • 15 Treffen 
  • 100 min / Treffen, ab 18:30 Uhr
  • Starttermin: 2. September 2024   Endtermin: 9. Dezember 2024
  • wöchentlich
  • zwischendurch: 1-2mal /Woche Austausch in Zweierteams mit gegenseitiger Ermutigung

Methoden/Material

  • Im Training werden Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie eingesetzt.
  • Erstellung des individuellen Belastungsprofils und daraus individueller Ziele
  • Vorträge, Erfahrungsaustausch und Kleingruppen
  • wöchentliche individuelle Trainingsaufgaben, Besprechung der Aufgaben aus der Vorwoche
  • Zweierteams, die sich gegenseitig ermutigen

Alternativ ist die Teilnahme an einem Einzeltraining möglich. Die Kosten liegen hier bei
30 € / Treffen (60 min), ermäßigt  20 €, insgesamt 12-15 Termine (je nach Problembereichen).

Kontaktieren Sie mich unter:  ADHS@lebensberatung-welzenbach.de
oder unter: +49 931 97096722.

Hier finden Sie den Flyer:  Angebot Training nach Lauth